Liebe Leserin, lieber Leser,

Ludwigshafen hat einen großen Sohn verloren: Helmut Kohl, Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, ist tot.

Für unser Land hat er viel getan und viel erreicht. Männer wie er sind rar, aber wichtig. Er war ein Macher – zur rechten Zeit an der richtigen Stelle. Er hat Brandts Ostpolitik zu einem guten Ende geführt und Europa geschmiedet. Sicherlich hat er auch viel Hoffnung auf mutige Europäer gesetzt, die jetzt dringender denn je gebraucht werden. Helmut Kohl wusste, dass Europa und seine Mitgliedsstaaten die zum Teil kindischen Egosimen überwinden müssen, um zu einer echten Einheit zusammenzuwachsen, die respektiert wird.

Ich wünsche mir, dass sein Vermächtnis, das den Hoffnungen und Wünschen seiner Altersgleichen (Brandt, Schmidt, Genscher) entspricht, nicht verblasst, sondern wir alle gemeinsam daran weiterarbeiten. Damit tun wir mehr für sein Andenken und für Europa als die Zögerlichen und Kleinmütigen heute zu tun bereit sind.

Ihre

 

ALTRUJA-PAGE-TFHQ